Gesang

Pop-, Rock- & Jazzvocals

Singen wie Rihanna, Beyoncé, Bono, Clueso und Co. - die Welt des Popgesangs lädt zum Träumen ein. Was die Wenigsten wissen: Mit professionellem Gesangsunterricht wird die Welt der Stars für jeden zum Greifen nahe. Regelmäßiger Unterricht macht es möglich, aus jeder Stimme etwas Einzigartiges herauszuholen.
Der Unterricht beginnt mit Gesangübungen, die das Gehör und die Rhythmik schulen und die Musikalität fördern. Durch ein funktionales Gesangstraining erlangen Sie Wissen über den Einsatz Ihrer Stimme und ein Bewusstsein darüber, wie Ihr Körper die Stimme unterstützen kann. So wächst ein Gefühl für den Körper als Instrument, wodurch Sie gezielte Gesangsinterpretationen erreichen können. Daran knüpft der künstlerische Ausdruck an. Jedem Songtext liegen Emotionen zugrunde. Im Unterricht lernen wir, unseren Emotionen zu Liedern und Melodien Ausdruck zu verleihen und diese zu interpretieren.
Dieser Prozess macht Spaß und ist sehr bereichernd. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, die erlernten Fähigkeiten in verschiedenen Musikschulbands mit Gleichgesinnten auszu-probieren.

 

Singen. Kann ich das?

Vom richtigen Umgang mit der Stimme

Wir möchten Interessierten an diesem Nachmittag Hilfen zum „richtigen“ Einsatz der eigenen Stimme geben. Auch bereits aktive Sänger:innen sind herzlich eingeladen. Die Kursdauer ist abhängig von der Anzahl der Teilnehmer:innen, beträgt aber maximal drei Stunden. Auch Kinder und Jugendliche sind herzlich eingeladen; ist doch eine frühzeitige Förderung der Stimme immer vorteilhaft.

Arndt Winkelmann

 
Burgsteinfurt              Hohe Schule
Sa., 22.04.23     15.00 - 18.00 Uhr
Kurs-Nr. 19341BU     28,00 EUR
Anmeldung  


 

Klassischer Gesang

Die menschliche Stimme ist das ursprünglichste Instrument der Welt, weil sie jedem angeboren ist - man hat sie immer dabei. Im solistischen Gesangsunterricht steht der Weg zu einer gesunden und tragfähigen Stimme im Vordergrund: Atem, Resonanz, Balance und Klang werden in Übungen erfahren und ausgebaut, um in passenden Liedern und Arien erprobt zu werden. 
Dabei bildet der „klassische Ansatz“ nicht nur die Basistechnik für Oper, Oratorium, Kirchenmusik und Kunstlieder; auch Chansons, Stücke aus Filmmusik, Volkslieder und Musical-Songs gehören zum Repertoire des klassischen Gesangsunterrichts. Man muss sich also nicht von Anfang an auf ein Genre festlegen. Es ist sogar sehr reizvoll, wenn man für neue Stile und Musikrichtungen offen ist. Somit entdeckt man oft nicht nur neue Musik, sondern auch eigene ungeahnte (stimmliche) Fähigkeiten.
In jedem Fall sind auch szenische und schauspielerische Elemente Teil der Ausbildung. Um die gelernten Inhalte zu trainieren, empfiehlt sich das Singen in Chören oder Vokalensembles wie dem Opernensemble Westmünsterland, dem Pop- und Gospelchor oder dem
Sinfonic Rock Chor.